Möchten Sie einen bestimmten Gästebucheintrag finden?

3871 Einträge
Seite zurück von 388 Seite vor

15.01.2018 · 12:55

Brigitte Gröning

Sehr geehrter Herr von Hirschhausen,
sie wären so einer...ein Arzt,dem ich sofort vertrauen würde !! Das ist ja dann immer schon die "halbe Miete".Ich hatte vor einigen Monaten einen Unfall und kämpfe mich seither zurück in den Alltag.Ihr Buch "Wunder wirken Wunder" habe ich mit grosser Begeisterung verschlungen.Es hat mich zum Lachen und zum Weinen gebracht und es hat der Seele sehr gut getan.Vieles,vieles von den Themen die angesprochen wurden kann ich genauso unterschreiben.Das Buch wurde von einem klugen, aber noch viel wichtiger von einem warmherzigen Menschen verfasst.Der Inhalt ist gut recherchiert ,aber mit dem nötigen Augenzwinkern verfasst ,um nicht langweilig zu werden.Es bleibt lange in Erinnerung.Ich gratuliere nicht nur dem Autor,sondern auch dem Team :denn was ist der Einzelne ohne eine "zweite Meinung"?Ich fände es gut den Inhalt zur Pflichtlektüre im Medizinstudium werden zu lassen. Mir hat es in meiner speziellen Situation durch posiitve Energie viel Freude bereitet..Danke!

11.01.2018 · 12:34

Kübler Erika

Lieber Dr. Eckart von Hirschhausen!
Danke fuer einen wunderschoenen unterhaltsamen Abend, der mich zum Lachen, Schmunzeln und Nachdenken gebracht hat. Das Programm tut der Seele einfach gut.
Die Idee mit den Luftballonen fand ich super.
Danke Erika Kübler

11.01.2018 · 07:57

Karina Reimers

Lieber Dr. von Hirschhausen,
vielen Dank, dass ich durch Sie auf das Etappenfasten gestoßen bin. Ich versuche gerade die letzten Babypfunde nach meinem vierten Kind los zu werden und das Etappenfasten bringt mich gut gelaunt und total kraftvoll zu meinem Ziel. Einige Diäten habe ich in meinem Leben schon ausprobiert, geholfen haben sie zwar auch immer, aber noch nie war ich während der Abnahme so ausgeglichen und fühlte mich so energiegeladen, trotz durchwachter Nächte wegen unserer Tochter bin ich tagsüber topfit. Die ersten Kilos purzeln schon.???? Vielen Dank!!!!!!

08.01.2018 · 18:48

Kathrin

Humor hilft.... auch wenn er nicht immer heilt. Mein Mann hat seit 3 Jahren ein Glioblastom. Er lebt noch immer, ist aber wechselnd dement und ich weiß, daß er daran in absehbarer Zeit sterben wird. Demenz kann auch unglaublich komisch sein. Oder man heult den ganzen Tag.... aber das hält man nicht lange aus. So haben wir lieber Spaß. Ich glaube wir haben früher nicht so viel gelacht wie jetzt. So sammeln wirr schöne Momente, von denen ich später sicher mal zehren kann. Ich danke Ihnen für die Denkanstöße

07.01.2018 · 00:17

Manuela Scherlatzik-Stappenbeck

Lieber Dr. Eckart von Hirschhausen,
ich bin ein großer Fan von Ihnen. Ich bin seit 2011 an Lungenkrebs erkrankt und ihr Buch Wunder wirken Wunder faszniert mich ganz besonders.
7 Jahre Lungenkrebs sind selten, aber ja, ich lebe noch. Manchmal jedoch frage ich mich, ist es positives Denken oder einfach nur Glück. Oder beides? Ich vermisse ein wenig Aufklärung, Krebspatienten sind nicht ansteckend. Tägliche Chemo bedeutet auch nicht, dass ich schon tot bin ;-)
Wer hilft zwischen Tag der Diagnose und Endstadium? Jahre vergehen, Jahre die schön sein könnten, aber kein Patient traut sich, es sich gut gehen zu lassen aus lauter Angst. Bitte helfen Sie, lieber Dr. Eckart von Hirschhausen

20.12.2017 · 21:05

Cora Brademann

Endlich, sehr geehrter Herr Dr. Eckart von Hirschhausen,

turne bis zur Urne, hat mich wieder mal überzeugt. Alle Jahre wieder, immer an meinem Geburtstag, nämlich dem 18. Dezember besuchte ich Ihre Show und war jedes Mal begeistert. Das dritte mal nun schon und es gibt aus jedem Jahr ein sehr schönes Beweisfoto das mich immer wieder zum schmunzeln bringt. Ich möchte Ihnen und Ihrer Familie von Herzen einen fleißigen Weihnachtsmann wünschen und einen guten Rutsch in das Jahr 2018. Bleiben sie gesund bis zum 18.12.2018 in Berlin.

14.12.2017 · 20:55

André

Humor hilft heilen!

14.12.2017 · 20:52

André (Teil 2)

. . . Dieses Buch hat mir nämlich verdeutlicht, dass ich in meinem stressigen Leben gar nicht unbedingt tatsächlich so viel machen muss, wie ich meine zu müssen. Und das führt einem dieses Buch auf sehr lustge Weise vor Augen.
Ich hoffe Herr Dr. von Hirschhausen ist mir nicht böse für diesen Hinweis. Es soll ja auch keine Werbung sein, sondern eine "Medikamenten-Empfehlung" an andere Patienten. Und sollte er es mir doch übel nehmen, dann kann er mich ja am 13. November 2018 in der Düsseldorfer Tonhalle persönlich dafür ausschimpfen ;o)

14.12.2017 · 20:42

André

An meinen Vorredner CLAUDE PAUSE (und natürlich auch an Herrn Hirschhausen und andere Leser).
Ich habe eben den Eintrag hier gelesen und dieser hat mich dazu veranlasst mir gerade auch das Buch "Glück kommt selten allein" zu bestellen. Sicherlich werde ich es mir auch beim Lesen in viele kleine Häppchen aufteilen, da ich momentan auch sehr viel Stress und Sorgen beruflich wie privat habe und daher täglich eine kleine Dosis Glück gebrauchen kann. Ich hoffe das Buch hilft mir genau so sehr, wie es "Einen Scheiß muss ich" von Tommy Jaud getan hat.
. . .

12.12.2017 · 22:54

Claude Pause

Sehr geehrter Herr Hirschhausen
Seit einigen Monaten lese ich Ihr Buch 'Glück kommt selten allein'. Dass klingt so, als wäre es nicht spannend. Aber ganz im Gegenteil. Ich teile es ganz bewusst in kleine Tranchen ein. Es hilft mir unwahrscheinlich in meiner zurzeit schwierigen Lebensphase. Es beschert mir so viele 'glückliche' Momente. Nun bin ich bald fertig mit lesen. Und dann? Natürlich habe ich vieles sehr zu Herzen genommen und verinnerlicht. Und trotzdem, ich fürchte mich ein wenig vor dem letzten Satz, vor dem letzten Wort. Aber wenn ich Glück habe, kann ich es einfach nochmals von vorne lesen und ihre Worte bringen mich nochmals eine lange Zeit zum schmunzeln :-) Ich bedanke mich ganz herzlich für die guten Momente.
Seite zurück von 388 Seite vor