Möchten Sie einen bestimmten Gästebucheintrag finden?

3852 Einträge
Seite zurück von 386 Seite vor

31.10.2017 · 18:24

Sabine Anton-Kohlmetz

Lieber Dr. Eckart von Hirschhausen,
ich fand es eine tolle Idee von Dieter Falk das Pop-Oratorium Luther in Berlin von Ihnen moderieren zu lassen. Sie haben eine wunderbare Art die Menschen zu begeistern, die "coole Socke" bzw. Luther wäre mehr als angetan gewesen. Die Musical-Stars, 4.027 Sänger, eine Band und ein Symphonieorchester für den Reformator zu begeistern ist eines, doch zugleich 8.000 Live-Gäste und die Fernsehzuschauer, das ist genial! Sie haben mich mit Ihren Worten berührt, innere Wunden geheilt - nicht nur mit Humor- denn Sie sind authentisch! "Singen sensibilisiert die Seele", mindert die Herzfrequenz und stärkt Herz und Lunge!
Vielen lieben Dank, Sabine (Sopran II)

27.10.2017 · 17:59

Katja B.-B.

Lieber Eckhart von Hirschhausen,

heute ist der Tag, an dem ich Danke sagen möchte.......
DANKE, dass es Sie gibt.
Ich fühle mich in meinem Denken, meinem Handeln und meinem Leben einfach nur bestätigt :-)
Es sollte mehr Leute von Ihrer Sorte geben!
Machen Sie weiter so.

20.10.2017 · 13:09

Maria Luise

Lieber Herr Eckart von Hirschhausen,

ich wollte einfach nur mal Danke sagen für ihr ganzes Engagement, ihren Humor, ihre Bücher und Hörbücher und ihre tollen Live Auftritte, sei es Fernsehen, Show oder Vortrag. Ich durfte sie dieses Jahr zweimal treffen (Weimar Spiegelzelt und Erfurt) und hoffe nächstes Jahr kommen noch ein paar mal dazu. Sie geben einfach Kraft und immer wieder neue Motivation! Lachen ist gesund und damit stecke ich meine Patienten so gern an! Allerliebste Grüße aus Weimar! :)

19.10.2017 · 09:56

Mel Claessens

Lieber Eckart von Hirschhausen, seit Jahren bereite ich meinen "Un-Ruhestand" vor, indem ich meinen Haushalt reduziere, da ich beabsichtige in ein Tiny House zu ziehen. Da ich viele Bücher habe, gehört das Aussortieren dieser zwingend dazu. Ich habe ein Regalbrett, auf dem einige Bücher stehen, die ich unbedingt behalten will. "Wunder wirken Wunder" gehört dazu.

18.10.2017 · 22:01

Jürgen Kneer

Hallo Herr v. Hirschausen,
ich habe Ihr Buch in meiner z.Zt. laufenden Reha gelesen und bin angetan. Manches
passt wunder-bar zu dem, was ich momentan bearbeiten und annehmen muss.
Was die Selbstheilungskräfte des Menschen betrifft, denke ich, wie Sie, dass sie nicht zu unterschätzen sind, wenn man es schafft sie zu wecken.
Ihr Buch hat mir Freude bereitet, Denkanstöße vermittelt und Hilfe geleistet - ein ordentliches Programm, finde ich.
Da mich Ihre Fernsehpräsenz nicht so begeistert, fiebere ich kommender Literatur
entgegen.
Also, weiter schreiben und damit wertvolle Dinge anstoßen, wo auch immer!
J. KNEER

18.10.2017 · 18:33

Michaela

Hab mir vor einigen Tagen alle im Handel verfügbaren Bücher gekauft und mich schon immer köstlich über Herrn von Hirschhausen amüsiert.
Jetzt bin ich angesteckt von der Hirschhausen-Humorkrankheit, einer der schönsten "Leiden", die man bekommen kann.
Allerdings muss ich gestehen, dass mich die Besuche im Altenpflegeheim und in der Psychiatrie ebenfalls sehr berührt haben, danke für diese bewegenden Einblicke.
Ich bin jedenfalls wild entschlossen, mir die nächste Humordosis bei einer Kabarett-Sitzung zu holen, um mal wieder herzlich über die kleinen Wehwechen und einprogrammierten Verhaltensweisen zu lachen.
Bitte weitermachen, Ihre Art des Humors hat Suchtfaktor!

18.10.2017 · 08:53

Bärbel Schütz

Eintrag verfassen 18. 10. 2017
Sehr geehrter Herr Dr. Hirschhausen, ihr erfrischendes Wesen und wie wichtig Humor ist, das spricht mir aus dem Herzen. War gestern zur Veranstaltung der Sparkasse in Erfurt (kein Mitarbeiter). Sie fragten das Publikum "für was stehen sie". Diese Frage hat mich nach Hause begleitet. Heute die Antwort: Ich stehe für Menschen, zuhören, Zeit nehmen und nicht schlecht reden. Habe vor kurzen ein Gleichnis gelesen über falschem Leumund u. deren Folgen. Schneide ein Kissen auf verstreue die Federn (Lügen) und versuche sie dann wieder einzusammeln, dies ist schlicht unmöglich. Deshalb zuhören und die Wahrzheit sagen. Die rote Nase habe ich auf und schicken kranken ein Bild mit einem Lächeln.

09.10.2017 · 17:34

Andrea Nickel

Lieber Dr.Eckart von Hirschhausen,
Ihr Buch "Wunder wirken Wunder", habe ich mit großem Interesse gelesen.
Bei gewissen Buchstellen habe ich mich manchesmal wieder entdeckt .
Sie haben medizinische und auch psychologische Zusammenhänge aufgezeigt,
die mich selbst sehr beschäftigt haben. Vielleicht melden Sie sich ja mal bei mir.

01.10.2017 · 16:00

Susanne Breit

Lieber Dr. Eckart von Hirschhausen!
Vielen Dank für die berührende Sendung: Hirschhausen im Altersheim- am 1.10.17 in der ARD. Ihre menschliche und einfühlsame Art hat mich beeindruckt. Gleichzeitig ist das Thema Überalterung, v.a. im Pflegebereich so brisant, dass Sie hier einen wichtigen Beitrag leisten. Sie gehören offensichtlich, zum Glück, zu jenen Menschen, die mit Gespür und Weitblick auch den nötigen Durchblick haben.
Hoffentlich ziehen die Verantwortlichen ebenfalls die nötigen Konsequenzen.
Danke für Ihr Engagement!
Herzlich- Susanne Breit

21.09.2017 · 14:44

Ria Preul

Hallo,
wir waren als Gast-Posaunenchor in Tecklenburg dabei und möchten uns für die schöne und schwungvolle Predigt bedanken. Wir mussten nach dem Gottesdienst gleich wieder in die Heimat fahren und die traurige Nachricht am Schluß begleitete uns. Vieles aus der Predigt sprach mir aus der Seele und ich habe noch nie so eine schöne Predigt gehört. Sie haben nicht durch Zufall noch eine Abschrift davon? Vielen Dank für die passenden, humorvollen, ironischen und tollen Worte über die Freiheit und eine gewünschte modernere Kirche.
Seite zurück von 386 Seite vor