Möchten Sie einen bestimmten Gästebucheintrag finden?

3893 Einträge
Seite zurück von 390 Seite vor

06.10.2011 · 19:42

Carola

Glück kann man verschenken - so geschehen, als ich kürzlich bei uns in der Buchhandlung war. Einem jungen Mädchen vor mir an der Kasse fehlten für ein Buch 50 Cent und sie sollte deshalb nocheinmal wiederkommen. Ich gab ihr spontan das Geld und sie sah mich erstaunt an, konnte nicht fassen, dass ich das einfach so tat und bedankte sich sehr. Die Verkäuferin strahlte mich an und war ebenfalls sehr erstaunt. Sie meinte, dass es sowas wohl ganz selten gibt. Mir ging es so gut dabei und die erstaunten Augen des Mädchen und ihrer Freundin, die dazu kam, genau wie die Reaktion der Verkäuferin haben bei mir ein Glücksgefühl ausgelöst, das ich für den Rest des Einkaufs mitnahm.

06.10.2011 · 15:15

Valerie

Hallo Hr. Eckart!
Seit ich Sie im Fernsehen gesehen, gehoert habe, bin ich hin und weg. Sie haben mich derart beeindruckt, dass ich nach meinem ersten "meeting" mit Ihnen, voellig hin und weg war. Intelligenz verbunden mit Herzlich;- bzw. Freundlichkeit - das ist tatsaechlich ganz was besonderes. Ich wuensche mir, dass Sie durch Ihre Art viele Menschen erreichen und diese auf das "schlimmste anstecken" :-). Alles, alles Gute an alle - lebt den Tag, das Leben, den Moment nach Dr. Eckart's-Art! Valerie

04.10.2011 · 23:59

Angelika Seitz

Das Programm "Liebesbeweise" , dass ich gerade in der Saturnarena erleben durfte war hervorragend und ist mit Worten garnicht zu beschreiben!! Ich bin chronische Schmerzpatientin und möchte nur einfach Danke sagen für ALLES. Die Anregungen, die einfühlsamen Worte, die tolle Musikbegleitung, das Vergessen meiner Schmerzen und noch vieles mehr!!! Mir hat`s super,super gut gefallen! Ein Glücksmoment!!!
Mit freundlichen und lieben Grüßen
Angelika Seitz
Schön dass es solche Menschen wie Sie gibt!!!

04.10.2011 · 21:10

Franzi

Dein Auftritt in der Philharmonie gestern war toll!
Mein Liebesbeweis: Ich liebe meinen Freund!

03.10.2011 · 19:19

Diana

Ich liebe beide CDs von Ihnen... es fällt mir nur leider sehr schwer alles auch so umzusetzen... Ich schreibe auch fleißig in das Glücksbuch, aber irgendwie ist es trotzdem sehr schwierig. Obwohl ich eigentlich nichts zu meckern habe im Leben ist man trotzdem nicht zufrieden, das ist schlimm. Glücklich sein muss man auch erstmal lernen...

03.10.2011 · 11:41

Birgit Bergmann

Hallo, ich habe keines der Bücher über etwaiige Organe oder Glück gelesen...aber ich finde Ev.Hh toll! Danke für solche Menschen, auch für Menschen wie Patch Adams, den ich (leider nur kurz) in Berlin kennen lernen durfte! Meine These über Glück: Einfach mal "lassen", lassen im Sinne von loslassen, am Rand sitzen und zuschauen, viele Dinge, die uns das Leben vermeindlich schwer machen,erledigen sich von selbst! Die große Kunst des "Nichtstun" leben, temporär (natürlich hat man ja vielleicht hin und wieder was zu tun). Einfach irgendwo anfangen, vielleicht mal OHNE Fernsehen,so eine Woche lang...ach nee, dann kommt ja HH wieder, da muss man ja wieder einschalten. Iss ja auch`n bisschen Glück!

01.10.2011 · 17:21

Tina Welack

"Das Glück ist das Einzige das sich verdoppelt, wenn man es teilt". (Albert Schweizer)

Wie wahr das doch ist!

Liebe Grüße,

Tina

29.09.2011 · 07:53

R.Land wehr

"Happiness lies in good health and a bad memory." Ingrid Bergman

25.09.2011 · 16:42

Sophie Gounoue

Hallo, Herr von Hirschhausen!
Ein junges Mädchen dankt ihnen sehr.
Während meiner Therapie in einer Klinik überkamen mich oft wieder düstere Gedanken. Dann las ich ihr Buch und egal wie schlecht es mir ging, ich konnte wieder lachen!
Aber ich bin immer noch ein Frosch, der sich nur auf eins konzentriert und die schönen Dinge in seiner Umgebung nicht sieht...

Aber jeder Moment, in dem ich mir meiner Umgebung bewusst werde, ist für mich ein wahrer Glücksmoment!

Ich freue mich, dass sie nach Halle kommen und hoffe sie dann auch mal live sehen zu können.

lg Sophie!

25.09.2011 · 11:58

Dr. med. Rafael Alvarez, Psychiater

Sehr geehrter Herr Kollege, ich kann nur sagen Hut ab. Sie wissen whs. gar nicht, dass Sie in der Schweiz eine grosse Fangemeinde haben. Wann kommen Sie mal in die Schweiz? Übrigens, von einer Patientin habe ich einmal ein Plüschpinguin geschenkt bekommen. Ich habe Ihn zu den Kinderspielsachen gelegt, da ich damit nicht viel zu tun wusste. Nun, nachdem ich Ihre DVD gesehen habe, kann ich ihn immer wieder mal therapeutisch benutzen. Wo sie recht haben haben sie Recht. Sie erreichen nicht nur mehr Patienten, sondern auch KollegInnen. Machen Sie weiter so. Patch Adams ist immer wieder ein Therapiebestandteil meiner Sprechstunde. Freundliche Grüsse aus der Schweiz Dr. med. Rafael Alvarez
Seite zurück von 390 Seite vor