Möchten Sie einen bestimmten Gästebucheintrag finden?

3877 Einträge
Seite zurück von 388 Seite vor

16.09.2011 · 14:10

Kangooine

Lieber Herr Dr. von Hirschhausen,

mein Glück ist es, gesund zu sein. Mein Kind aufwachsen zu sehen. Freunde haben, die mir beistehen und denen ich beistehe. Glück ist, zu sich selbst zu finden und bei sich selbst bleiben zu wollen ;-)

Julika

15.09.2011 · 22:10

Helmut Pfattheicher

Ich hatte im Mai die Diagnose "Parkinson im fortgeschrittenem Stadium" bekommen. Nach 6 Wochen intensiver Klinikzeit und fast wieder "Normalbefinden" habe ich mir die Einstellung zugelgt:"Ich habe die Krankheit, aber ich bin sie nicht" und lebe seither lebendiger, bewußter und freier. Ich hatte ein Riesenglück und bin sehr dankbar für jeden tag, denn "achte gut auf diesen Tag, er ist das lebenn allen Lebens........................"

12.09.2011 · 15:07

Melanie Manuela

Lieber Herr Dr. Hirschhausen,- einfach nur mal danke. Bin seit fast 30 Jahren anorektisch und dachte, ich hätte das Lachen verlernt,- doch dank Ihnen ist es wieder da. Thank you so much in deep

12.09.2011 · 14:50

Lisa

Hallo Du, hier ich ;-),

hab mich gerade zum "Glückstraining" angemeldet und bin mal gespannt, was da so kommt. Bin eigentlich (zum Glück :-) ) ein im Grundsatz positiv denkender Mensch, aber "ein bisschen mehr" kann sicher nicht schaden ... Vielleicht finde ich ja außerdem auch noch Anregungen für meine eigene Tätigkeit als Seelsorgerin - das wäre ein schöner Zusatzeffekt.

Bei dieser Gelegenheit auch mal ein Danke für deine gute Arbeit, für "Unterhaltung mit Niveau" und für deine Motivation dahinter.

Ich wünsche dir den spürbaren Segen dessen, dem du eines Tages im Himmel begegnen möchtest ;-)

Herzliche Grüße,

Lisa

11.09.2011 · 21:11

Sandy Tardt

Glück ist, das es jemanden wie Dr. Hirschhausen gibt, der aus dem "NICHTS" kommt und einem die Augen öffnet. Danke!

10.09.2011 · 13:39

fibrole

hallo Herr Hirschhausen,
ich bin ein groooooßer Fan von Ihnen und finde es richtig suuuuuper, wie Sie uns - in dieser hektischen und negativen Welt - zu mehr Glück verhelfen, allein schon Ihre Anwesenheit, Ihr Auftreten und Ihr Lächeln, lässt einem aufleben und man spürt den Humor in die Andern fließen, bitte weiter so ;-)
ich selbst, bin auch ein sehr humorvoller Mensch und stecke stets meine Mitmenschen damit an, obwohl ich verschiedene Erkrankungen habe und mit 47 schon in Rente kam, :-(
aber mein Lebensmotte ist : ein Tag ohne Lächeln - ist ein verlorener Tag !!!
lg Fibrole

07.09.2011 · 20:09

Kathi

Glück ist, wenn man einen Menschen hat, der mich so liebt wie ich bin.

07.09.2011 · 01:37

Maja

Ich habe eben gerade das Glück-Buch beendet, das ich natürlich durchweg mit viel Amüsement gelesen habe. Die sehr fundiert geschilderten Anleitungen zum Glücklichwerden haben mich jedoch nicht nur zum Lachen gebracht. Die gesunde Sicht auf unsere scheinbar unüberwindbaren Probleme, mit denen wir uns tagtäglich das Leben vergällen (wollen), hat mich auf jeder Seite daran erinnert, was für ein guter Mensch der Autor ist.

03.09.2011 · 22:05

Petra

Glück

Das schönste in unserem Leben
ist es Liebe zu geben.
Ohne Angst sie könnte nicht gut
genug sein,
denn dieser Gedanke macht sie klein.

Kommt sie,
ohne dass wir sie brauchen,
zu uns zurück,
wird sie zum Glück.

Liebe ist ein unendliches Gut,
es liegt an jedem selbst
was er damit tut.
Ob er sie ohne Absicht verschenkt
oder dabei an sich nur denkt.

Die Liebe und das Glück
vermehren sich durch teilen.
Deshalb sollte niemand zu lange
bei SICH verweilen,
sondern anderen davon geben,
schon haben alle ein glückliches Leben.

Seit einem Jahr schreibe ich ein Dankbarkeitstagebuch. Ja, durch all das "Schlechte" und in ihm habe ich das "Gute" gefunden und erkannt, dass alles EINS ist. Herrlich!

03.09.2011 · 21:59

Petra

Guten Abend Herr von Hirschhausen,
Ihre Vorträge gefallen mir sehr gut. Ich bin durch harte Arbeit in den letzten 10 Jahren durch Aufarbeiten meines zurück liegenden Lebens vom "ich bin nicht gut genug", resultierend aus einer sehr strengen, dominanten Erziehung zum "ich bin herrlich, grandios und wunderbar" gekommen. Dabei habe ich das Zitat von Dr. Joseph Murphy "Was wir denken, das geschieht", um "was wir fühlen sind wir, unser Glaube lässt es sein", erweitert. Gedichte und Geschichten schreiben hat mir bei der Bewältigung der Vergangenheit geholfen. Seit ein paar Jahren schreibe ich Bücher auf bookrix, unter dem Autorennamen fedora. Hier sind meine Zeilen vom Glück..
Seite zurück von 388 Seite vor