Möchten Sie einen bestimmten Gästebucheintrag finden?

3865 Einträge
Seite zurück von 387 Seite vor

21.07.2011 · 09:30

think_positiv

.... wenn ich mich immer noch ungestört und ungezwungen in meiner kleinen Welt bewegen & weiter vom großen Lottoglück träumen kann!

ALLES WIRD GUT .....

20.07.2011 · 17:21

Reni

Dass "Glück kommt selten allein" - zum Glück ;) - für mich weniger ein Ratgeber sondern mehr Lachmuskeltrainer war.

Was mir zu meinem Glück noch fehlt, sind Tickets für Hirschhausen! =)

19.07.2011 · 21:05

Martina Müller

Mein größtes Glück sind meine 3 Kinder und ihr wundervoller Papa. Und dass mein 5 Wochen alter kleiner Mann mich schon 5 bis 6 Stunden am Stück in der Nacht schlafen lässt...

17.07.2011 · 19:07

Sylvi

Mein größtes Glück ist es in der Natur zu sein, jeden Tag, den ich
erleben darf und dass mein jetziger Mann meinen
Heiratsantrag, den ich ihm zum 30. Geburtstag geschenkt habe,
angenommen hat.

16.07.2011 · 08:46

Rainer Pawlitzki

Ich war sehr gluecklich, dass, nachdem ich das Lesen Ihres Leberbuches beendet hatte, meine Leber immer noch in einem Stueck war und noch nicht von den von Ihren frueheren Kollegen verschriebenen Medikamenten zerfressen war.

15.07.2011 · 22:01

M. Koslowski

Eine wirklich wunderschöne Frag doch mal die Maus Geburtstagssendung. Freude pur! Ja, da werden so manche Erinnerungen wach, da funkeln plötzlich die Augen, lieben Dank an alle ...

Und ich denke, egal wie Liebesbriefe auch verfasst werden, Hauptsache ist doch, es hat jemand an einen liebevoll gedacht ...

Herzlichst, Moni

15.07.2011 · 06:03

Nicole

Mein Glück ist es, das es die Tatsache gibt, "es könnte noch viel schlimmer sein" und man deshalb jeden Tag weiter macht, den irgendwann wird bestimmt alles gut?

14.07.2011 · 21:45

Sonni

Das größte Glück wäre, mehr als 5 Stunden pro Nacht schlafen zu dürfen... kommt in der Realität nicht vor. Das größte Glück wäre es, wenn 60h/Wochen einmal ein Ende haben würde. Und das größte Glück ist es, dass drei Wochen Urlaub in karibischer Sonne in Aussicht stehen, die all das für eine kurze Zeit realisierbar machen und hoffentlich Energie für ein weiteres Jahr Leben im Vollstress bieten werden. Ich stelle fest, dass ich aus dem "Immer-auf-Achse-und-immer-viel-zu-tun"-Modus garnicht mehr hinauskomme. Einfach mal nichtstun? Fehlanzeige. Geht garnicht mehr. Teufelskreis...

14.07.2011 · 13:22

Katrin

Ich ertappe mich dabei, dass ich Sie dauernd zitiere. Wenn das kein Kompliment ist, was dann?

13.07.2011 · 15:43

Heike

Hallo...
mein größtes Glück sind meine Kinder auch wenn sie nicht bei mir Leben.
Seite zurück von 387 Seite vor