Möchten Sie einen bestimmten Gästebucheintrag finden?

3865 Einträge
Seite zurück von 387 Seite vor

09.06.2016 · 13:15

Gerhard Ott

Sehr geehrter Herr Hirschausen,

während ihres Auftritts bei dem Quiz "Wer wird Millionär" riefen Sie irgendwann spontan in etwa aus: "Ich werde das Gefühl nicht los, dass die Frage jetzt schwieriger sind, als bei den anderen Kandidaten". Damit sprachen Sie etwas aus, was ich als Zuschauer die ganze Zeit schon so empfand. Ich konnte mich des Eindrucks nicht erwehren, irgend jemand wolle dem "Klugscheißer"-Kabarettisten eines auswischen. Solche Kritik höre immer mal über Sie (oder auch mich ;-) , was sie aber nicht davon abhalten solte, weiter ein lehrreiches Programm zu machen. Wie es sich für's Kabarett gehört. Witze erzählen zu können, glaubt jeder. Kabarett setzt Intelligenz und Wissen voraus.
Um so mehr hat es mich gefreut, dass sie mit ihrem Mut an dem Quizabend als Sieger das meiste abgeräumt haben für den guten Zweck.

31.05.2016 · 11:26

Karl GERMANN

Sehr geehrter Herr Hirschhausen.

Ich habe im STERN den Artikel gelesen in dem Sie Ihre Erfahrungen in einem Altenheim schildern. Auch mein Vater war die letzten Jahre seines Lebens dement. Die Erfahrungen mit dieser Krankheit haben mich zu folgendem Satz inspiriert:

Ob ich im Alter mein Gedächtnis verliere bestimmt die Natur.
Ob ich meine Würde verliere hängt von meinen Mitmenschen ab.

Ich empfehle Ihnen mein Buch: Karl erklärt die Welt
und meine gleichnamige website.

Herzliche Grüße
Karl GERMANN

14.05.2016 · 13:36

Ingrid

Sehr geehrter Herr Hirschhausen,
ihr Buch das Glück kommt selten allein hat mit durch eine sehr schwere Zeit geholfen.
Ich danke Ihnen für die Guten Gedanken. Es hat mir sehr geholfen.

Vielen Dank

13.05.2016 · 06:56

Andreas van Wickeren

Ich höre gerade ein schönes Soloklavierstück,
so träumerisch ausgeglichen,
und sinniere,
hmm,
so würd´ ich mir auch gern meine Stimmung
begleiten können.

Schade,
dass ich das nie gelernt habe.

Aber Moment!
Einer hat das Erste mal gebaut,

haha,

glaubst Du, der hat das gleich spielen können?
Nee, im Gegenteil,
was musste der wohl daran rumfeilen,
bevor er da einen anständigen Ton rauskriegte.

Ich danke diesem Mann,
denn er hat die Arbeit getan,
kann ich mir also sparen,

ich glaub´ ,
ich kauf´ mir eins,
und mach´s,
von da an wie er,
und klimpere,

wie´s mir gefällt!

Danke für das erheiternde Lehrbuch zum Glück!!

10.05.2016 · 13:43

Susan Kellermann

Sehr geehrter Dr. Hirschhausen,
ich habe gerade Ihr Buch "Die Leber wächst mit....." zu Ende gelesen und fange gleich mit dem nächsten Buch an: "Wohin geht die Liebe, wenn...."Noch nie hab ich soviel schmunzeln und herzhaft lachen müssen wie beim Lesen dieses Buches. Vielen herzlichen Dank und ich freu mich auf hoffentlich noch viele weitere erheiternde Bücher von Ihnen.

18.04.2016 · 21:02

KamiKai

Hallo, hier weiblicher Protest was das angeln betrifft...

Von wegen es gibt keine angelnden Frauen: der Maler Daniel Ridgway Knight (1839-1924) hat bereits 2 angelnde Frauen gemalt. "Country Women Fishing On A Summer Afternoon".
Oder, aktueller: "Carol Harwood fliegenfischen"
Beides googlen, haben Sie sofort.

Ansonsten sind Ihre Programme die reinste Therapie für Kopf, Herz und Bauch. Danke dafür.

14.04.2016 · 10:33

Regina Zernik

:) Eine Frage Herr Dr. Hirschhausen:

Sie haben gestern in Ihrer Show in Graz eine österreichische Website erwähnt, wo gute wissenschaftliche Artikel und Studien veröffentlicht werden. . Wie lautet der Name dieser Website?

Vielen Dank für die Antwort und eine schöne Sommerpause!!!

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Hallo Frau Zernik,

das ist die Website:
http://www.medizin-transparent.at

Herzliche Grüße
Ihr Hirschhausen-Team

09.04.2016 · 09:27

Kerstin

Hallo, ich war gestern in der ratiopharm Arena in Neu-Ulm bei WUNDERHEILER, war sehr unterhaltsam und wirklich witzig, teilweise richtig schön berührend. Finde ich toll, dass Sie auch die Ärzte und die Machenschaften von einigen aufs Korn nehmen. Etwas schade ist, dass Sie so negativ über Heilpraktiker und Naturheilverfahren sprechen. Akupunktur ist eine uralte Heilkunst, die schon vielen, vielen Menschen geholfen hat, genauso wie die Homöopathie. Es ist nicht alles schlecht, was Heilpraktiker machen. Immerhin bieten immer mehr Ärzte diese Methoden an, um sich zusätzlich was zu verdienen. Alles Gute für Sie und dass Sie weiter Menschen so begeistern können und zum Nachdenken bringen..

04.04.2016 · 19:01

Kathi

Lieber Dr. von Hirschhausen,
Ihr Beitrag im Schlachthof vom 10.3. bringt die Dinge auf den Punkt! Ich arbeite selbst in der klinischen & epidemiologischen Forschung. Ich wundere mich immer, wenn die Leute den "Alternativmedizinern" unreflektiert das Geld in den Rachen werfen, sich oder ihre Kinder damit teils sogar in Gefahr bringen - und sich dann über Rezeptzuzahlungen von 5 Euro beschweren. Genauso kritisch sehe ich Ärzte, die nicht mal versuchen in ihrem eigenen Fachgebiet evidenzbasiert und leitliniengerecht zu handeln.
Eine Bitte an Sie: sie erzählen erst von Laktoseintoleranz, sprechen dann aber von Allergie. Wäre schön wenn Sie das zukünftig korrigieren könnten. Danke für alles :-D

26.03.2016 · 18:18

Karsten Höhn

Sehr geehrter Herr Dr. von Hirschhausen,

ich habe auch Ihren Beitrag zur Sommerzeit gelesen, bin aber ziemlich traurig gestimmt darüber. Die kurze Umstellungsphase zweimal im Jahr ist für mich ein sehr kleines Problem. Ich genieße sehr, dass ich an Sommertagen mich abends eine Stunde länger im hellen Garten z.B. beim Beerenpflücken erholen kann. Ich habe Angst, diese und andere Lebensqualitäten zu verlieren. Bitte nehmen Sie doch wenigstens noch einmal Stellung dazu, in welcher Richtung Sie die Zeitumstellung abschaffen würden. Es wäre ja auch möglich, stets den Uhrzeiger eine Stunde gegenüber Normalzeit "vorgehen zu lassen".

Dr. Karsten Höhn
Seite zurück von 387 Seite vor