Möchten Sie einen bestimmten Gästebucheintrag finden?

3866 Einträge
Seite zurück von 387 Seite vor

23.02.2009 · 17:36

A.Spitaler

Vergangenen Freitag, im ausverkauften Darmstadtium, war ich, waren wir, in der "glücklichen" Situation, entspannt hinhören zu können, zu lauschen und zu lernen - ohne - wie man das bei einem Comedian annehmen könnte, unter permanentem Lachzwang zu stehen. Ein intelligentes, anregendes, unterhalt-sames, besser heil-sames Programm!!! Kompliment !!!

23.02.2009 · 14:21

Marieke

Gießen oder Wetzlar wäre auch wunderbare Orte für einen Autritt von Ihnen, Herr Doktor...
Die Rittal-Arena in Wetzlar würde sich sicher sehr über eine Anfrage freuen.

23.02.2009 · 13:27

Dagmar Plettenberg

Habe mir gerade die Bühnentermine angeschaut.
Braucht Nordhessen keinen Humor, dafür Frankfurt und Darmstadt doppelt ?

23.02.2009 · 13:15

K. Jaeck

Just finished your book, "Die Leber wächst an ihren Aufgaben"

Man ... I laughed so hard! PLEASE MORE!!!

Abgesehn davon - dein Sehtest suxs! :( *grumble*

23.02.2009 · 11:21

Haase Marion

Was ist Glück? Mein Glück ist, dass ich für den 08.03. 2009 um 15.00 Uhr im Tivoli Schmidt Theater Hamburg eine Karte für Reihe 2 Paltz 9 ergattert habe und mich jetzt mit Ihrem neuen Buch einstimme auf einen tollen Nachmittag.

23.02.2009 · 09:18

Peter

Herr von Rehhütte,

vielen Dank für einen beglückenden Abend am Freitag in Darmstadt. Mir war es leider nicht möglich meine Postkarte mit den Zeilen "Ich war glücklich, als..." in der Pause einzuwerfen. Es war einfach zu viel los im Foyer. Da mein DVD ROM zwar die Karte eingezogen aber nicht abgeschickt hat, dachte ich mir es auf diesem Weg los zu werden sei vielleicht erfolgsversprechender. Ich bin nämlich jeden Morgen wieder glücklich wenn ich trotz meiner Erkrankung an MS, ich immer wieder in der Lage bin alleine auf Toilette zu gehen!
Freitagabend hat mich ein Stück weit glücklicher gemacht und mir gezeigt, dass ich dies durchaus noch optimieren kann. Dafür vielen Dank!

22.02.2009 · 18:31

Doris Berger

Lieber Dr. H. Respekt und Dank. Sie sind eine gute Empfehlung gegen Traurigkeit - ohne Risiken und Nebenwirkungen. Nur ein kleiner Hinweis: Auch in der deutschen Sprache gibt es viele schöne Worte für Glück. Zum Beispiel: Heiterkeit, Freude, Fröhlichkeit, Frohsinn - oder Verbindungsworte wie Glückseligkeit (!!!!) Heitere Gelassenheit - ich mag die englische Sprache sehr - aber Glück meint mehr als happyness. In diesem Sinn. Viel Glück.

22.02.2009 · 18:17

Angela

Hallo..Alle Achtung! Sie haben mich zum Lachen gebracht..Das will schon was heißen! Ich liebe das Leben und ich lache von Herzen gern.Doch was man in der Comedy-Szene manchmal vorgesetzt bekommt, ist schon sehr bedenklich. Ich vermisse den intelligenten Humor a la "Loriot" und habe ihn beim Lesen Ihres Buches wiedergefunden...DANKE! Freu mich schon auf Ihr nächstes Werk und bitte...es darf ruhig ein etwas dickeres Buch sein!! Herzliche Grüße aus dem verschneiten Erzgebirge...

22.02.2009 · 12:36

Bettina & Heiko Zeiter

Lieber Eckart von Hirschhausen,

seit gestern sind wir stolze Besitzer Ihres neuen Buches. "Die Leber wächst mit Ihren Aufgaben" haben wir natürlich auch schon gelesen.
Vielen Dank für den SUPER Abend am Donnerstag in LU.
Auch wir haben gleich Rehhütte ausprobiert :)

Wir haben zudem den Sticker "Freiwillig in LU" gefunden und uns gleich zu gelegt :) Für alle Interessierten - diesen gibt es in einer Buchhandlung im Rathaus-Center in LU (um hier keine Schleichwerbung machen zu müssen).

Vielen Grüße aus LU,
Bettina & Heiko

22.02.2009 · 08:12

Dr. Marion Puhl

ich habe keinn Fernsehen und kannte Sie bisher nur von ihrem Buch, das mich vor Lachen erschüttert hat- dann stiess ich vorgestern wirklich rein zufällig (ich suchte was ganz anderes) auf videos von Ihnen bei Youtoube......wow dachte ich ...dieser Mensch spricht ericksonianisch.....
und wie es der Zufall wieder mal wollte fand ich dann die Videos mit G. Schmidt, das war die Bestätigung.
Ich finde absolut toll was sie da machen, ich selbst bemühe mich auch täglich in der neurologischen Reha den Leuten zu zeigen was sie können und nicht das, was sie nicht mehr können....und sie zum Lachen zu bringen...mit ihnen anstatt über sie lachen
in dem Sinn! machen Sie so weiter
Seite zurück von 387 Seite vor