Möchten Sie einen bestimmten Gästebucheintrag finden?

3865 Einträge
Seite zurück von 387 Seite vor

04.10.2008 · 14:09

Karl-Ludwig Berger

Hallo, lieber Dr. Sie sind für mich DER Therapeut, den unsere Zeit geradezu braucht. Intelligenter Humor, gepaart mit vielen praktischen Tips für den Umgang mit sich selbst und der "Weisen Zunft" schützen oder bewahren letztendlich auch vor überhasteten Wartezimmeraufenthalten. Hypochonder sollten Ihre Lektüre/CD usw. auf Rezept bekommen!! Ich werde Ihre "Praxis" guten Gewissens weiter empfehlen können, ohne dass dadurch die (Fach-)ärztliche Behandlung Ihrer "Patienten" wegen Zeitmangel an Qualität einbüßen wird.
Chapeau!!

04.10.2008 · 12:42

Nadja

Lieber Herr Doktor von Hirschhausen,.
möcht mich hier ganz herzlich mal für die Stunden zu zweit in deiner Praxis bzw. in meinem Schlafzimmer bedanken, da ich oft sehr gestresst bin (alleinerziehende Mami) hab ich mir mal etwas Lektüre gegönnt, die mich aus meinem Stress-Alltag rausholt und das ist mit beiden Büchern gelungen, dafür ein dickes dankeschön und machen Sie weiter so, Lachen ist und bleibt eben die Beste Medizien.
Ihre Nadja ;-)

03.10.2008 · 19:07

Günter

Die Gutenachtgeschichte mit dem Pinguin im Wasser hat mich wirklich nachdenklich gemacht. Danke dafür! Das ist eine Geschichte nicht nur zum Lachen, sondern wirklich was fürs Leben. Jetzt bin ich auf der Suche nach meinem richtigen Wasser...

03.10.2008 · 09:17

Isolde Wittig

Hallo Herr Doktor,
ob im Fersehen, schwarz auf weiß oder live: Ihre Therapien greifen.
Machen Sie bitte weiter so- achten Sie aber auch auf sich selbst, damit Sie sich nicht zu viel zumuten. Erfolg macht süchtig nach mehr. Wer sagte etwas in dieser Richtung? Wir waren gerade in HD und Sie haben es geschafft, auch meinen Mann " anzustecken".Danke und alles Liebe
Isolde Wittig

02.10.2008 · 16:11

Nicole

Lieber Eckart!
Danke! Danke für ihr Buch "Arzt-Deutsch, Deutsch-Arzt". Es ist für mich zur persönlichen Bibel geworden: Es spendet Trost, bringt mich zum Lachen und vertreibt die trüben Gedanken! In Selbstmitleid baden, kann angenehm und heilsam sein, noch besser ist es allerdings in der Lage zu sein den Stöpsel zu ziehen, wenn die "Seelenhaut" schrumplig geworden ist!
Ich freue mich schon sehr auf ihren Auftritt am 29.10.08 in Kasel!
Bis dahin die liebsten Grüße aus Nordhessen!

01.10.2008 · 21:31

karin Brudny-Pfister

Lieber Medizinmann
klappt mit der Rehhütte-auch ich als Frau kann das,nicht nur die Männer.
Ein unvergeßlicher und muskelstrapazierender Abend!Eine umgelegte Acht gibt es leider auf der Tastatur nicht-daher unendlichen Dank für viele Glücksmomente heute Abend. Hirschausen macht süchtig-daher: bis demnächst wieder im Maultaschenländle.
guts Nächtle!
Karin

01.10.2008 · 15:14

Thomas Walter

Hallo Herr Dr. von Hirschhausen,
"Die Leber wächst mit ihren Aufgaben" = das reine therapeutische Lesevergnügen. Ich kann das Buch allen Mitmenschen mit funktionellen Beschwerden wärmstens empfehlen. Mit der Lektüre lässt sich bestimmt in vielen Fällen die Einnahme von Schmerzmitteln und Psychopharmaka reduzieren; sollte eigentlich im Sinne der Kostendämpfung im Gesundheitswesen zu Lasten der Krankenkasse verordnungsfähig sein!
Viele Grüße
Thomas Walter

01.10.2008 · 12:25

Rosa Grünstein

Lieber Dr. Eckart von Hirschhausen, Ihrer Tante Dorothee sei Dank, denn so konnte ich gestern nach einem anstrengenden Fraktionssitzungstag und starker Erkältung alles vergessen und mich nur noch von Herzen freuen. Sie haben eine wunderbare Begabung die Dinge humorvoll auf den Punkt zu bringen. Glück ist - zu wissen, dass kein Tunnel ewig dauert und dass irgendwo immer die Sonne scheint. Machen wir uns also auf und gehen ihr entgegen.
Danke für den tollen Abend
Ihre Rosa Grünstein

30.09.2008 · 21:27

Guido Baumeister

Lieber Dr. von,

da war ich doch vor nicht allzu langer Zeit restlos begeistert als Sie im öffentlich rechtlichen Fernsehen gegen das Tragen von Krawatten wetterten, weil es die Sauerstoffzufuhr zum Gehirn abschneidet. Und was muss ich entsetzt, fassungs- und verständnislos feststellen? Sie laufen selbst mittlerweile mit Schlips durch die Gegend. Welcher schlechte Geist ist in Sie gefahren?
Das Programm an sich ist allerdings klasse!"

30.09.2008 · 21:19

Nadine

Hallo Hr. Doktor,
wie schön dass sich Menschen unserer Zunft nicht immer so ernst nehmen.Bei akut schlechter Laune empfehle ich Sie meinen Kollegen,und was soll ich sagen...es hilft!Aber die grösste Freude machen sie den Krankenschwestern,die dank ihres Programms,herzlich über die Ärzte lachen können...ohne schlechtes Gewissen!Weiter so!
Seite zurück von 387 Seite vor