Möchten Sie einen bestimmten Gästebucheintrag finden?

3858 Einträge
Seite zurück von 386 Seite vor

19.05.2015 · 22:57

Regina Hoffmann

Lieber Herr Dr. von Hirschhausen,
ich vermisse Sie unheimlich in der NDR Talkshow oder " Tietjen & Hirschhausen ". Sie sind authentisch und intelligent .Sie fehlen einfach !!
Wahrscheinlich werde ich auch nicht erfahren warum Sie nicht mehr dabei sind, aber ich bin dann auch nicht mehr dabei.
ISie sind super, ich höre Ihre Hörbücher häufig beim Joggen und es hilft mir mich wieder zu eichen.
.Beruflich fahre ich sehr viel Auto, meine Kinder kennen Sie auch sehr gut. Wir haben die roten Nasen im Handschuhfach . Auch meinen Mann kann ich dann und wann für Ihre Erkenntnissen gewinnen. Sie sorgen dafür den Humor zu behaltebn, die Empathie zu pflegen und die Seele zu streicheln.. Sie sehen die Nation ist auf Sie angewiesen.
Regina (41 Jahre)

19.05.2015 · 15:10

Charlotte

Wo muss ich mich denn hier eintragen, wenn ich bei Ihnen studieren möchte?

Sehr geehrter lieber Herr Dr. Hirschhausen,

am Donnerstag ist es soweit…
Endlich kann ich mir Ihr Programm „Wunderheiler“ in Esch / Alzette anschauen. Vielleicht lüften Sie dann auch das Geheimnis, wie man am schnellsten einen Medizinstudienplatz bekommen kann? Seit fünf Jahren warte ich nun schon und noch ist kein Ende in Sicht. Ich bin inzwischen zur Krankenschwester mutiert und könnte Ihnen daher Tupfer und Pinzette anreichen. Sie können sich bei Bedarf also gerne melden. Es sind noch freie Kapazitäten da.
Herzliche Grüße
Charlotte

13.05.2015 · 20:18

Tina

Hallo Herr Hirschhausen,

ich fand Ihren Vortrag heute wirklich sehr interessant und "gedanken anregend". Dieses "Philosophieren" über den Alltag, den Humor und die Auswirkungen ....all das fand ich sehr spannend. Was mich besonders freut, ist, dass die Pflege -zumindest in Ihren Augen- sehr hoch geschätzt wird. Das fehlt mir sehr oft in meinem Alltag. Da geht es tatsächlich nur um "Zahlen" ...dabei finde ich es total wichtig, den Spaß und damit auch den Humor nicht zu verlieren.
Gerade KInder sind so unglaublich geradeheraus, trocken, ehrlich aber gleichzeitig auch begeisterungsfähig und so gar nicht nachtragend. Ich habe schon viele schöne Begebenheiten erlebt mit Kindern und Eltern....viel Witziges, woraus ich meine Kraft ziehe....so wie Sie es heute angesprochen haben!
Mit meinen Freundinnen (auch Kinderkrankenschwestern) habe ich schon zwei Auftritte von Ihnen gesehen, den letzten im Sommer in der Waldbühne...ich bzw. wir bin/sind noch nie enttäuscht worden. Deswegen konnte ich mir ihren heutigen Vortrag auch nicht entgehen lassen!!!
Sie sind ein toller Mensch mit einer wahnsinnig positiven Aura, ihr Vortrag ist eine echte Bereicherung und öffnet einem (egoistisch gesprochen: MIR) neue Türen :)

13.05.2015 · 18:41

Anna-Maria Hamed

Lieber Herr Eckart von Hirschhausen!

Heute waren Sie im St. Joseph KH bei uns im Vortrag und der war von Anfang an anders, persönlich, vielseitig bereichernd, leicht, wahr und mobilisierend fürs positive Denken. Wollte noch Danke sagen. Herzlichen Dank dafür! Annamaria

12.05.2015 · 18:50

Beate Ruht

Hallo Herr Hirschhausen,
ihre Vorlesung bei uns in der Anatomischen Anstalt der LMU München hat einem wirklich die Augen geöffnet, wieviel Nutzen, aber auch Schaden Kommunikation zwischen Arzt und Patient bringen kann.. Man sollte sich als angehender Mediziner wirklich Gedanken darüber machen, was man so rauslässt den ganzen Tag..
Vielen vielen Dank für die inspirierenden Ideen :)

06.05.2015 · 18:29

Michaela

Lieber Herr Doktor von Hirschhausen,

was war das für ein spitze Vortrag von Ihnen heute in der Mücnhner Anatomie! Sie sind eine wirklich authentische Persönlichkeit, sehr charismatisch, bewegend und einfach sympathisch.
Ich studiere erst im zweiten Semester Medizin, doch ich habe mir oft Gedanken darüber gemacht, was für eine Art Ärztin ich später sein werde. Ich hatte immer befürchtet, zu idealistisch zu denken und damit hoffnungslos einzugehen, aber Sie haben mir heute neuen Mut geschenkt! Dass jemand wie Sie dieselben Ideale hat wie ich, das macht mich stolz und motiviert mich, Ihnen nachzueifern und mit Humor und Menschlichkeit in diesen so absurd komischen Klinikalltag einzusteigen.
Ich danke Ihnen von Herzen für Ihren Besuch und hoffe, Sie lassen sich eines Tages als Gesundheitsminister aufstellen.
Meine Stimme haben Sie!

06.05.2015 · 06:58

Sabine Fuhrmann

Lieber Eckart!

Es war ein sehr schöner Abend im Circus Krone München. Ich habe soviel gelacht, aber ich konnte auch viel mitnehmen. Vielen Dank

24.04.2015 · 16:57

Andrea

Lieber Eckart!

Danke für den kurzweiligen, interessanten Abend gestern in Zwickau.
Gut, dass es Menschen, wie Dich gibt!

Herzlich Andrea.

22.04.2015 · 13:02

Maxi

Lieber Eckart,

es ist so schön, dass es dich gibt. Du hast wirklich deine Berufung gefunden. Ich bin sicher nicht die Einzige, die gestern mit leuchtenden Augen die Messe verlassen hat. Bitte mach weiter so!
Hab Dank für einen WUNDERVOLLEN Abend.

Grüße aus Dresden

21.04.2015 · 01:37

Paul Nickel

Hallo Eckart,

ich schreibe dir gerade jetzt, weil... mir gerade danach ist (***) ^^ Nein, ich schreibe, weil du echt durch kleinigkeiten viel bewirkst! Das sage ich in der hinsicht, dass ich mindestens eine sache deiner vielen Weisheiten verinnerlicht habe. Meine kleine Hommage an dich. Also weiter in der respektierlichen Form!

Ich finde Sie erfrischend ehrlich und nah am Menschen in der Form, wie Sie Ihre Sicht der Dinge, speziell in Ihrer Art und Weise, da legen. Für mich als Leseratte auf Abruf immer wieder sehr wertvoll.

Genug der Beweihräucherung. Den Menschen Mensch sein lassen. Nicht mehr und nicht weniger.

Ich lese deine Bücher (akt. das geschenk meiner Freundin : "Wohin geht die Liebe….“).
Ich bin über das Vorwort bisher nicht weiter gekommen… Muss ich auch nicht. Denn Liebe ist eine Form der Energie. Und energie ist immer da… Mir als angehender Bachelor im Maschinenbau speziell durch die hauptsätze der thermodynamik nicht unbekannt…
(***) Mach doch mal als nächstes was über ZEIT! Denn die ist so elementar, bzw. die 4te Dimension oder darüber hinaus. Du hast bereits im Buch „Glück…“ drauf hingedeutet, aber das ist eigentlich auch wieder belanglos… Denn Zeit ist das einzig unbezahlbare…
Ich nehme mir gerade Zeit, um dir meine kleinen Infos und Feedbacks dazulassen.
Obwohl heut zu Tage Zeit = Geld ist. Oder gerade deswegen… Und auch wenn Geld die Welt regiert/tangiert... Wo ist der Sinn der Zeit geblieben?

Mfg
Paul
Seite zurück von 386 Seite vor