Möchten Sie einen bestimmten Gästebucheintrag finden?

3858 Einträge
Seite zurück von 386 Seite vor

08.06.2008 · 19:30

Claudia Wolf

Hallo Herr von Hirschhausen,
ich habe mich mit Ihrem Buch super amüsiert, es bereits dreimal verschenkt, auch weiterempfohlen und habe es immer griffbereit in der Wohnung liegen, damit ich Ihre verschiedenen Ratschläge immer wieder nachlesen kann.
Besten Dank
Claudia Wolf

07.06.2008 · 07:07

E.H.

Guten Morgen Herr Doktor von Hirschhausen,
ich habe letzte Woche Ihr Interview in der Evishow gehört und hätte dazu noch eine nicht ganz uneigennützige Idee:
wie wäre es mit einer eigenen Radiosendung für Sie, dann könnten sich noch mehr Menschen sogar täglich über Sie freuen ;-)).
Am besten morgens, für einen guten Start in den Tag, so nach dem Motto: Die "fröhliche Botschaft" von Dr. v. Hirschhausen..;-))
Und im übrigen, wann veranstalten Sie denn wieder Seminare?
Ich bin zwar ein "Steh-auf-Frauchen", aber da wäre durchaus noch Potential, das Leben mit mehr Humor zu nehmen und außerdem muß ich auch dringend an meinen Lachfalten arbeiten ;-))..
Viele Grüße aus dem Süden,
E.H.

06.06.2008 · 11:39

Sigrid

Hallo Herr Dr. von Hirschhausen!
Ihre Veranstaltung in Alsdorf war ein absolut positiver Abend. Vor allen Dingen, da ich an diesem Tag von einer Reise zurückkam, wo ich einige Krebspatienten in einer Klinik kennengelernt habe - die allesamt überaus positiv und optimistisch waren. Man wird danach ziemlich klein, wenn es einem selbst gut geht.
Was mich aber nach dem Abend herzhaften Lachens besonders glücklich gemacht hat ist die Tatsache, dass ich das bei ihnen zu einem humanen Eintrittspreis geschafft habe und nicht, wie in dem Prospekt, der mir beim Verlassen der Halle in die Hand gedrückt wurde, mit einem preisstarken Coaching.
Herzliche Grüße

05.06.2008 · 21:39

eva

Hallo Herr Hirschhausen!
Ich fühl mich so schlapp...

...vor Lachen....

Die Leber wächst mit ihren Aufgaben ist genau mein Ding!
Genial, wie Sie Situationen analysieren und durch Wortspielereien zur Spitze treiben!
Ich sagte es bereits:
Ich lach mich schlapp!

Bitte mehr!!!

Liebe Grüße aus dem Westerwald
(hier macht sich Ärztemangel breit - wie wär´s mit ´nem Auftritt in Altenkirchen..)

Ich freu mich drauf.
Eva

05.06.2008 · 20:40

Heike

Lieber Herr von Hirschhausen,
Ihr Buch zur Flexibilität der Leber habe ich kürzlich meinem Vater zum 72. Geburtstag geschenkt, und selber gleich die CD "Glücksbringer" gekauft. Gestern hörte ich sie auf der Fahrt zu einer ganztägigen Sitzung und bin von den anderen Autofahrern im Stau auf der A3 sicher gelinde gesagt für "eigenartig" gehalten worden: ein permanentes breites Grinsen hatte ich im Gesicht, nur unterbrochen von lauten Lachsalven. Zusammen mit den echten Weisheiten, denen ich von ganzem Herzen zustimme, wurde mein Tag noch ein bisschen besser und entspannter. Ich werde hoffentlich noch viel von Ihnen hören, und viele andere auch... und das auch annehmen. Danke!!!

05.06.2008 · 14:51

Ralf

Hallo Kollege Hirschhausen,

ich habe mich selten so gut unterhalten gefühlt, wie bei der Lektüre von DIE LEBER WÄCHST MIT IHREN AUFGABEN.

Ja, genau so irrational wie es dort geschrieben sind viele Menschen wirklich (auch wenn man es manchmal kaum glauben mag ...). Andererseits, wenn man drüber lachen kann - warum nicht.

Ich wünsche Ihnen noch viele Leser (und damit viele verkauft Bücher). Sollten Sie jemals einen Nachfolger zu diesem Buch veröffentlichen, haben Sie den ersten Kunden bereits jetzt sicher.

05.06.2008 · 12:39

feldmaus

Hallo Herr Kollege,
ich bin noch eine im Krankenhaus tätige Ärztin und ich wünschte ich hätte mehr Kollegen von Ihrer Sorte ;-)

05.06.2008 · 05:11

Jürgen Höke

Hallo Doktor,

ich fürchte, ich muss mich als Spielverderber outen und Ihnen einen Gag zerstören: „Manche Menschen meinen, ihr Gehirn möglichst selten benutzen zu müssen, damit es sich lange frisch hält“. Bei Fliegen ist das jetzt wirklich bewiesen worden. Schweizer Wissenschaftler haben festgestellt: Je dümmer die Fliege, desto länger ihr Leben. Die Wissenschaftler glauben, dass ein aktives Gehirn die Fliegen schneller altern lässt. Angesichts der Tatsache, dass das Gehirn 20 bis 25 Prozent der Energie von Lebewesen schlucke, sei es verständlich, dass Tiere mit einem „weniger hungrigen Gehirn“ länger lebten.

Und was für die gemeine Stubenfliege zutrifft………

04.06.2008 · 16:03

sophia

Sie waren heute bei "Be smart - don't start" ziemlich gut
ich finde bloß nicht die seite wo man wörter für Nichtraucher eingeben kann.
Oder war das nur eine scherz??

04.06.2008 · 11:54

swami :-)

Hallo Herr Doktor.
Nachdem ich mir mit Genuss ihr Buch in EINEM"ZUG" einverlaibte, musste ich endtäuscht feststellen, dass es nach 220 Seiten (Nachwort nicht mitgerechnet) leider zu Ende war. Hoffe, es ist eine Fortsetzung in Planung!!! Wie Sie die Themen auf Ihre einmalige, humorvolle Art und Weise behandeln, ist ein Genuß.
MfG
Swami, ein Fan aus Bayern, der weis, was brunzen heist :-))
Ps:
Schade, dass Sie nicht mehr praktizieren. Da ich der gleiche Hypochonder (keine Ahnung, ob das richtig geschrieben ist) bin, wie Harald S., würde ich mir meine Placebos (warscheinlich wieder falsch, aber zu faul, zum nachschaun) am liebsten von Ihnen verschreiben lassen.
Seite zurück von 386 Seite vor